Grußwort zur Klompenkirmes 2017:

Liebe Klompenfreunde,

In wenigen Tagen ist es wieder so weit. Die Otzenrather und Spenrather Klompenkirmes ist greifbar nah und wenn man auf die letzten Veranstaltungen zurückblickt, wie beispielhaft auf das Klompenbiwak oder das Sportwochenende, dann kann man voller Zuversicht auf das zweite Wochenende im Juli schauen. Denn Otzenrath und Spenrath scheint bereit zu sein, fünf Tage ausgelassen zu feiern.

Man scheint bereit zu sein, sich mal ein paar Tage raus zu nehmen, abzuschalten und die Sorgen zu vergessen. Das ist nicht immer einfach, denn immer wieder kommt es auch in unserem Umfeld zu Schicksalsschlägen, Veränderungen und neuen Lebenssituationen, die einem das Leben nicht immer einfacher machen.

Doch gerade deswegen ist es auch wichtig die Seele ab und an baumeln zu lassen. Das ist für einen Rheinländer kein Widerspruch, liegen Freud und Leid nicht selten eng beieinander. Jetzt ist Zeit zu feiern und 400 Klompenfreunde, in ihren Zügen und Gruppen, basteln an Klompen, schmücken Straßen und bauen Residenzen. Das Doppeldorf putzt sich raus!

Wir sind als Veranstalter stolz auf unsere Klompengruppen, sie sind die Seele dieses Festes, das Herz und der Motor. Diese Gemeinschaft wird immer größer und ob jung oder alt, Frau oder Mann, Kind oder Erwachsener – die Klompenkirmes verbindet, schafft Freundschaften und Gemeinschaften.  

Wir sehen aber auch, dass unsere Feste neue Mitbürger besuchen und sich wohlfühlen, sich bei uns bedanken, dass hier was geboten wird. Das macht uns stolz und wir freuen uns auf jedes neue Gesicht. Kommen Sie uns besuchen, feiern Sie mit uns, vielleicht sind Sie dann bald in einer unserer Gruppen dabei, oder gründen einfach eine neue. Wir freuen uns auf Sie.

Mathilde und Thomas Merkens werden die letzten Stunden ihrer Amtszeit genießen und aufsaugen. Sie waren ein tolles Klompenkönigspaar und haben uns gemeinsam mit ihrem Königszug aus Spenrath, den Ministern und Ehrendamen durch das Fest in 2016 getragen. Wir hatten mit ihnen eine einmalige Stimmung, ein Fest das unvergessen bleiben wird. In den Nachbarorten haben sie uns voller Sympathie und Würde vertreten. Es verlässt  uns ein mehr als tolles Konigspaar. Danke schon mal an dieser Stelle

Kommen werden Annkatrin Claßen und Henrik Holter mit ihren Königszügen „De lecker Mädsches“ und den „Otzenrather Trinksportfreunden“. Ein junges Königspaar mit jungen Menschen im Hintergrund. Wir freuen uns auf diesen Wechsel und sind davon überzeugt, dass das Königssilber und die goldenen Klompen zu den richtigen Menschen wandern wird. Eine prächtige Residenz und hochmotivierte Königszüge und Minister garantieren perfekte Rahmenbedingungen.

In diesem Jahr werden uns viele Gastzüge und Abordnungen aus befreundeten Dörfern in unseren Umzügen und während der Veranstaltungen im Festzelt unterstützen und mit uns feiern. Wir freuen uns sehr über diese Akzeptanz und das Funktionieren von Verbindungen und Freundschaften. Dies alles wird unser Fest bereichern.

Ab Freitag, mit dem Einschießen der Kirmes am Marktplatz, bricht in Otzenrath und Spenrath eine andere Zeit an. Wir rufen euch zu: „Maat Üch Freud und kutt mit uss fiere!“

Es grüßt Euch und Sie herzlich:

Herbert Brockerhoff,
1. Vorsitzender SV 09 Otzenrath

Dirk Weidemann,
1. Vorsitzender Dorfgemeinschaft Otzenrath/Spenrath